Kategorien &
Plattformen

Bischof schreibt ABC-Schützen

Erstklässlerinnen und Erstklässler bekommen im Religionsunterricht Post aus Limburg
Bischof schreibt ABC-Schützen
Bischof schreibt ABC-Schützen
So sieht die Post vom Bischof aus: ein Brief für Schülerinnen und Schüler und ein Brief für die Eltern. © Bistum Limburg

Mit Mut ins Schulleben starten: Dazu ruft Bischof Georg Bätzing die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler im Bistum Limburg auf. Mit einer Karte in Form eines Kreuzes und einem Brief an die Eltern heißt Bischof Dr. Georg Bätzing die Kinder im katholischen Religionsunterricht willkommen. Der Gruß wird in den ersten zwei Schulwochen während des Religionsunterrichts verteilt. In der Mitte der kreuzförmigen Karte können die neuen Schulkinder entdecken, so der Bischof, „was Gott am kostbarsten ist“: Dort ist eine Spiegelfolie angebracht - darunter die Bibelstelle: „Du bist mein geliebtes Kind“. Im Vertrauen auf diese Zusage Gottes könne man das eigene Leben wagen und immer wieder Mut finden, erklärt Bätzing in dem Begleitschreiben an die Eltern. Ein Video in Gebärdensprache, eine Hörversion und auch eine Version des Briefes in Leichter Sprache sind über einen QR-Code auf der Homepage des Bistums zu finden.

Aktion zum fünften Mal

Auch wenn der Brief nun bereits zum fünften Mal die Erstklässlerinnen und Erstklässler im Religionsunterricht willkommen heiße, so gehe doch in diesem Jahr ein besonderes Signal von ihm aus, betont Dezernent Ralf Stammberger. „Gerade zum Schulstart in Zeiten der Pandemie erfahren die Schülerinnen und Schüler in dem Satz „Gott hält Dich“ einen besonderen Zuspruch, dass Gott auch in schwierigen Zeiten bei uns ist.“ Der Religionsunterricht leiste einen wichtigen Beitrag, der in seiner Bedeutung für die Auseinandersetzung mit grundlegenden Sinnfragen und die Persönlichkeitsentwicklung so von keinem anderen Unterrichtsfach übernommen werden könne, so der Dezernent für Schule und Bildung.

Im Religionsunterricht gehe es, schreibt der Bischof in seinem Brief an die Eltern, zudem um wichtige Fragen des Menschseins und um das konkrete Zusammenleben von Menschen. Der Unterricht unterstütze die Schüler in der Entwicklung einer persönlichen Haltung in religiösen und ethischen Fragen und sensibilisiere für das Leben und die Bedürfnisse anderer Menschen. Darüber hinaus beschäftige sich der Religionsunterricht mit Themen wie Versöhnung, Frieden und Gerechtigkeit.

 

 

Bischofsbriefe für Erstklässler*innen bestellen

 

Wer keine Bischofbriefe für die Erstklässler*innen seines/ihres Religionsunterrichts erhalten hat oder noch mehr Exemplare benötigt, kann sie beim Relpäd-Amt bestellen.

 

 

Video in Gebärdensprache

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Leichte Sprache

Hörversion des Kinderbriefs

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Hörversion des Elternbriefs

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz