Kategorien &
Plattformen
Gebannt den biblischen Geschichten folgen
Gebannt den biblischen Geschichten folgen

Gebannt den biblischen Geschichten folgen

Erzählwerkstatt vom 16. April 2018

Erzählwerkstatt: Biblische Geschichte erzählen mit Thomas Hoffmeister-Höfener

Erzählwerkstatt mit Th. Hoffmeister-Häfener, 19.04.2018

Gutes Erzählen nimmt die Zuhörenden mit in eben noch ferne Welten. Vor dem eigenen inneren Auge entstehen lebendige Bilder. Plötzlich wird die erzählte Situation spürbar, rückt greifbar nah, die Gefühle und Gedanken der erzählten Personen regen zur Identifikation oder Abgrenzung an. Es entsteht Spannung, jeder möchte wissen, wie die angefangene Geschichte nun weitergeht. Welche Religionslehrerin, welcher Religionslehrer wünscht sich das nicht: Gespannt lauschende Schüler und Schülerinnen, die im Unterricht gebannt einer biblischen Geschichte folgen. Die Methode des Erzählens kann ein Weg dahin sein.

„…und das Beste am Erzählen: sie brauchen `als Material`  nur sich selbst  in den Unterricht mitzunehmen“, d.h. Materialkoffer, Beamer oder andere religionspädagogische Assesoires sind nicht nötig.  Darauf wies der Referent der Fortbildung, der Diplom-Theologe und professionelle Geschichtenerzähler, Thomas Hoffmeister-Häfener mit einem Schmunzeln hin.

So konnten die Teilnehmerinnen der Erzählwerkstatt die lebendigen Erzählkünste des Referenten  mit viel Vergnügen „live“ genießen. Dies regte dazu an, diese besondere  Art der Vermittlung  selbst auszuprobieren  und auf der Grundlage biblischer Texte zu üben. Wie die Methode des Erzählens gelingen kann, dazu erfuhren Sie von Hofmann-Höfener hilfreiche grundlegende theoretische Eckpunkte und die Möglichkeiten dies in der Gruppe mit viel Spaß und auch Ernsthaftigkeit in die eigene Praxis umzusetzen.

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen viel Freude und Erfolg beim Ausprobieren, Umsetzen und Weiter-Üben in den Schulklassen.